Bosau


Die Bosau Beschreibung wurde uns freundlicherweise von Harald Werk zur Verfügung gestellt
Im nördlichsten Bundesland Deutschlands, Schleswig-Holstein, liegt die Gemeinde Bosau im Herzen der Holsteinischen Schweiz.
Das Dorf Bosau liegt direkt am G.Plöner See, bis zur Ostsee sind es nur ca.20 km. Kleine, aber sehr bekannte Städt, wie Eutin, Plön, Malente und Bad Segeberg liegen in unmittelbarer Umgebung, Kiel und Lübeck sind mit dem Auto in ca.30-45 Minuten zu erreichen. Im ca. 58.000 ha großem Gebiet des Naturparks Holsteinische Schweiz befinden sich ca. 200 Binnenseen, darunter der mit ca. 30 qkm größte See Schleswig-Holsteins: der GROSSE PLÖNER SEE, ebenso die höchste Erhebung Schleswig-Holsteins, der 168 m hohe Bungsberg.
Am einfachsten gelangen Sie zu uns, wenn Sie von Süden her kommend der A1 bis zur Ausfahrt Eutin folgen, weiter auf der B76 Richtung Plön/Kiel. Verlassen Sie die B76 an der Ausfahrt Eutin-Neudorf / Bosau (hinter der Brücke mit der schwarzen Rose) und folgen Sie der Beschilderung Richtung Bosau.
Bei der Anreise mit der Bundesbahn fahren Sie bis Bahnhof Eutin, weiter mit dem Linienbus 5516 zum Ferienort Ihrer Wahl.

Historisches
Die Hügel- und Seenlandschaft der Holsteinischen Schweiz wurde durch die Gletscher der letzten Eiszeit geformt. Auf ihrem Weg von Skandinavien brachten sie große Mengen Sand, Lehm und Gestein mit. Sie schoben Hügel auf und schürften Täler in die Landschaft. Das reißende Wasser der Gletscherflüsse grub tiefe Täler. Als das Eis ging, blieb die Fracht der Gletscher (Sand, Steine und Lehm) liegen. Große Teile des Bodens in der Holsteinischen Schweiz stammen daher aus Skandinavien.
Bis zur Jungsteinzeit war das Land überwiegend von Urwald bedeckt. Germanische Stämme besiedelten das Land zuerst als Jäger und Sammler. Vor ca. 4000 - 5000 Jahren begann die Zeit des Ackerbaus.
Etwa 600 n.Chr. wurden die ansässigen germanischen Stämme durch slawische Siedler verdrängt. Viele Ortsnamen in Holstein stammen aus dieser Zeit (Plune=Plön, Utin=Eutin, Swentana=Schwentine). In vielen Dörfern kann man auch heute noch Reste des runden Ortskernes finden, so wie ihn die Slawen vor über 1000 Jahren anlegten.
600 Jahre konnten die Slawen das Land behaupten, bis sie von deutschen Siedlern verdrängt wurden.
Kirche in Bosau
Die St.Petri-Kirche liegt auf einer Landzunge zwischen dem Gr.Plöner See und dem Bischofsee.

Die Gemeinde
Das touristische Zentrum der Gemeinde Bosau bildet das Dorf Bosau mit seinem Badestrand, seinen zahlreichen Freizeitmöglichkeiten, Hotels und Pensionen.
Im Dorf Hutzfeld befindet sich die Gemeindeverwaltung, die Grund-, Haupt- und Realschule, eine Polizeistation, Post, Sparkasse, Volksbank, Bäcker, ein Kaufmann, zwei Gaststätten und zahlreiche kleinere Firmen und Selbständige. Die übrigen Dörfer der Gemeinde sind überwiegend landwirtschaftlich geprägt.
Die Gemeindefläche beträgt 64,34 qkm, davon werden mehr als 50 qkm land- und forstwirtschaftlich genutzt. 1997 lebten in der Gemeinde Bosau 3696 Einwohner.
offizielle Seite:
http://www.luftkurort-bosau.de/
http://www.gemeinde-bosau.de/
info@luftkurort-bosau.de
Das Rathaus
Bosau
Hauptstr. 2
23715 Bosau/Hutzfeld
Tel. Nr.: 04527 / 9971-0
Fax: 04527 / 997129
Kurverwaltung Bosau
Bischof-Vicelin-Damm 11
23715 Bosau
Telefon 04527 - 97044
Telefax 97045
Katalog bestellen
3.367 Einwohner, 64 km², KFZ-Kennzeichen: OH
Links aus Bosau:

Sie suchen hier eine Ferienwohnung ?
Sie suchen hier ein Hotel ?
http://www.Ostsee-home.de